Home TIERWELT „Reisender Kater“: man sendete per Post das Tier irrtümlicherweise nach einer anderen...

„Reisender Kater“: man sendete per Post das Tier irrtümlicherweise nach einer anderen Stadt

Eine interessante Geschichte passierte in Kanada mit einer Frau namens Jackie Lake und ihrem Haustier, einem Kater namens Balu. Einmal, kurz vor dem Wochenende, verlor sich der Kater Balu.

Die Besitzerin und ihre drei Kinder liefen durch die ganze Stadt, indem sie nach dem Tier suchten. Sie hängten Anzeigen überall, wo es möglich war aus und veröffentlichen Informationen im Internet. Aber leider war alles umsonst, man konnte den Kater nicht finden.

Einige Tage später, am Montag, geschah ein Wunder. Eine Frau rief an und fragte, ob Jackie ein Paket eingeschickt hat. Doch es war kein gewöhnliches Packet, dort versteckte sich Balu.

Es stellte sich heraus, dass während die Besitzerin und ihre Kinder fast die ganze Stadt auf Zack hielten, reiste der Kater in dem Packet nach einer anderen Stadt. Wie konnte so was passieren?

Wie gelang das Tier in den Karton?

Jackie wollte die Scheibenräder einem Käufer schicken. Sie hat die Kartons vorbereitet und die Scheibenräder dort gelegt. Balu, wie die meisten Katzen, verehrte Kartons, so verkroch er in einen Karton und schlief dort ein. Als der Kurierdienst eintraf, wurden die Kisten geladen und der Kater machte sich auf den Weg.

Jackie Lake fragte die anrufende Frau nach dem Zustand des Katers. Es stellte sich heraus, dass er die Reise ganz ruhig ertrug. Während der Fahrt kroch er aus der Kiste heraus und verbrachte den Rest der Reise im Van. Bei der Ankunft am Lieferort öffnete der Fahrer den Van und fand das Tier, aber die Empfängerin (die anrufende Frau) beschloss, Jackie über ihren Fund zu informieren und zu fragen, ob es ihr Kater ist.

Balu war kurz nach diesem Vorfall zu Hause. Die Familie ist sehr froh, dass sie ihr Haustier zurückbekommen hat.

Quelle: zen.yandex

Previous articleDas ” Zwergschwein ” ist auf 300 Kilo angewachsen und zwang seine Besitzer, ein neues Haus zu kaufen
Next articleTägliches Ritual: jeden Tag bietet der Eisverkäufer der Hündin das Eis an